Sonntag, 29. Juni 2014

Ich backs mir: Tante Annas Rotweinkuchen

Leider konnte ich aus Zeitgründen beim letzten Thema erstmalig nicht teilnehmen.
 Umso mehr freue ich mich auf das neue wundervolle Thema von Clara mit Ihrer
 "Ich backs mir"-Aktion, bei dem es sich dieses Mal rund um Familienrezepte dreht.



Früher habe ich sehr oft und gerne mit meiner Oma gebacken, von der ich neben
 dem Näh-auch das Back-Gen geerbt habe. Allerdings habe ich mich heute für das Rotweinkuchenrezept meiner Großtante Anna ("Tante Anna") entschieden, die
 mit über 90 Jahren immer noch hin und wieder diesen Kuchen backt. 



Zutaten:

250g Butter
250g Zucker
4 Eier
1 TL Zimt
2 EL Kakao
200g Schokoladenstreusel
1/2 P. Backpulver
1/8 Liter Rotwein
250g Mehl





Butter, Zucker und Eier schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Zimt und
 Kakao sieben und zusammen mit dem Rotwein zu der Mischung geben.
 Anschließend die Schokoladenstreusel unterheben und in eine gefettete
 Form geben und bei 170 Grad ca. 60 min backen (Stäbchenprobe). 







Habt noch einen schönen Sonntag!

 Alles ♥ Angela


Kommentare:

  1. mmmhh lecker!
    Rotweinkuchen wird in unserer Familie auch gerne gebacken. Kann man schließlich zu jeder Jahreszeit und für den Anlass backen.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  2. gerade gefunden :) direkt nachgebacken - einfach großartig!!!!!! <3 <3 <3 ich hatte noch gemahlene mandeln dazu gemischt :)
    danke für dieses tolle rezept!!!
    liebe grüße von aneta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Angela,
    Rotweinkuchen esse ich auch gerne,
    habe ihn aber noch nie selbst gemacht.
    Danke fürs Rezept, das hört sich lecker an.
    Deine Bilder sind wieder wahnsinnig schön.
    Einen schönen Sonntag,
    Andy

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Angela,
    dein Kuchen sieht sehr lecker aus und Rotweinkuchen muss fein sein.
    Das ist aber eine ganz außergewöhnliche Form, keine normale Springform, oder? Geht bestimmt auch in einer Guglhupfform, ich werd mir das Rezept ausdrucken und es austesten.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tatjana,
      meine Tante macht diesen Kuchen immer in einer Kastenform, ich habe eine Form verwendet, die ich mal in England gekauft habe. Sie ist ganz rund und man kann den Boden von unten nach oben drücken, umso den Kuchen aus der Form zu lösen.
      Liebe Grüße, Angela

      Löschen
  5. Liebe Angela,
    Rotweinkuchen - so oft habe ich auf Geburtstagen schon welchen gegessen, aber noch nie einen selbst gebacken.
    Jetzt probiere ich es doch einmal mit deinem Rezept. Schöne Bilder!!!

    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart
    Petra

    AntwortenLöschen

Danke ♥, das du Dir die Zeit nimmst ein Kommentar zu hinterlassen