Freitag, 18. September 2015

Zwiebelkuchen

Ihr Lieben,

was wäre der Herbst ohne Zwiebelkuchen und Federweißer. Meinen ersten
 Zwiebelkuchen für dieses Jahr habe ich bereits letzte Woche gemacht
 und möchte das Rezept gerne mit euch teilen.




Für 1 Backblech benötigt ihr:

500 g Mehl
50 g Butter
1 frischen Hefewürfel
1 TL Salz
1 TL Zucker
300 ml lauwarme Milch

Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Vertiefung in die Mitte drücken.
Den Hefewürfel hinein bröckeln und mit einem Teil der lauwarmen Milch
verrühren. Der Vorteig sollte abgedeckt ca. 15 min an einem warmen Ort gehen.
Danach die restlichen Zutaten zugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
Diesen nochmals gehen lassen und anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes
Backblech ausrollen.


Für den Belag benötigt ihr:

3 Gemüsezwiebeln
1-2 EL Butter
1-2 EL Salz
Pfeffer
125 g Speck
2 Eier
1 Becher saure Sahne
2 EL Schmand
2 TL Kümmel 

Die Gemüsezwiebeln klein schneiden. Ihr könnt natürlich auch andere Zwiebeln
nehmen, ich verwende für Zwiebelkuchen am liebsten Gemüsezwiebeln, da diese
 nicht so scharf sind.



Die Zwiebeln in der Butter glasig werden lassen (nicht braun).
 Die Zwiebeln mit dem Salz (ihr könnt hier ruhig etwas mehr Salz verwenden) 
und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.
In einer Schüssel die Sahne mit den Eiern und dem Schmand verrühren.
Gerne gebe ich auch Kümmel mit hinzu - jedoch mörsere ich ihn vorher.
Die Zwiebeln und den kleingeschnittenen Speck hinzugeben und auf dem Backblech verteilen.

Den Zwiebelkuchen ca. 40 min bei 200 Grad backen.



Habt ein wundervolles Wochenende.

Alles ♥ Angela



Kommentare:

  1. Liebe Angela,
    ja, genau so muß er sein, der Zwiebelkuchen :O)
    Danke für die schönen Bilder und das Rezept dazu :O)
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Im Herbst gibt es nichts Besserers als ein Glas Wein und ein Stück Zwiebelkuchen! Gestern habe ich mein erstes Stück gefuttert und war darüber sehr glücklich :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht. Hab einen tollen Wochenstart! LG Angela

      Löschen
  3. Hallo Angela,
    bei uns gibt es am Wochenende auch Zwiebelkuchen und Federweißer dazu. Da meine Frau nicht so gerne Speck mag gibt es immer eine extra Ecke wo der Speck durch Kochschinken ersetzt wird. Wir haben Gott sei Dank einen Metzger um die Ecke (50 m) der einen super leckeren Kochschinken macht.
    LG Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Peter,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Der Zwiebelkuchen schmeckt mit Kochschinken bestimmt auch sehr lecker - was für ein Glück, den Metzger direkt in der Nähe zu haben.
      LG Angela

      Löschen

Danke ♥, das du Dir die Zeit nimmst ein Kommentar zu hinterlassen