Dienstag, 22. Juli 2014

Johannisbeer-Essig

Hallo Ihr Lieben,

vom Rest meiner Johannisbeerernte, habe ich außer den eingefrorenen
 und den Muffins von hier , Johannisbeeressig gemacht.







800ml Weißweinessig mit 500g Johannisbeeren in ein luftdichtes Gefäß geben und ca. 1-2 Wochen stehen lassen - ab und zu das Glas schütteln.






Die Johannisbeermischung dann durch ein Tuch filtern, mit
 ca. 2 EL Zucker aufkochen und in sterile Flaschen oder Gläser füllen.

Fertig ist der selbst gemachte Johannisbeere-Essig.



Habt noch eine schöne Woche.

 Alles ♥ Angela

Kommentare:

  1. danke für deine tipps und die schönen bilder, lg

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angela,
    lange schon verfolge ich "still und leise" deinen schönen Blog.
    Dank dir für das tolle und doch so einfache Rezept und die schönen Bilder.
    Liebe Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. Oh....die Idee hätte ich letzte Woche brauchen können, da war bei mir eine Schale Johannisbeeren übrig und ich wusste nicht so recht, was ich mit ihnen machen sollte.
    Aber jetzt habe ich Dein Rezept sofort notiert! Danke dafür!
    Sehr schöne Bilder übrigens!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  4. Griaß Di Angela,
    oh.... ich glaub ich hab noch ein paar Reste am Strauch hängen.... sollt ich glatt noch für so einen Essigansatz ernten....!
    Sehr schöne Fotos übrigens...

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Angela,
    schon wieder so ein schönes Rezept mit Johannisbeeren. Das habe ich mit gleich wieder notiert. die Johannisbeermuffins sind im übrigen super geworden. Vielen lieben Dank für die tollen Rezepte!
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  6. Danke für diese super Idee Johannisbeer-Essig anzusetzen. Ich habe so viele und bin immer wieder auf der Suche nach neuen Ideen. Auch die beschriftete Flasche sieht wunderschön aus - ein tolles Mitbringsel.
    Liebe Grüsse
    Kleefalter

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angela, die Flaschen sehen so lecker aus und ganz sicher ist es der Inhalt ebenfalls.Hast Du sehr schön und ansprechend gemacht. Soll ich Dir mal meine Adresse schicken! :-) Liebe Grüße von Linde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und gerne :-) Hab noch welche :-)

      Löschen
  8. Liebe Angela,
    bin gerade dabei die Blogs durchzustöbern, die auf unserem Bloggertreffen in Stuttgart vertreten sind. Schön hast du es hier! Dein Johannisbeeressig hat es mir besonders angetan ;)

    Ganz liebe Grüße und bis September!
    Elena

    AntwortenLöschen

Danke ♥, das du Dir die Zeit nimmst ein Kommentar zu hinterlassen