Donnerstag, 4. Oktober 2018

Herbsteinzug in Küche und Scheune

Ihr Lieben,

jetzt ist der Oktober zwar schon ein paar Tage alt, aber ich wollte euch
 dennoch einige Impressionen aus unserem September
aus Küche und Scheune zeigen.










Die Blumen aus dem Herbststauß sind alle aus unserem Garten:
Hortensien, Astern, Eukalyptus, Zierquitte, Hagebutten, Liebesperlen,
Johanniskraut und Fetthenne. Das Glas ist ein altes Einmachglas 
aus Frankreich.


Habt noch eine schöne Woche.

Alles ♥ Angela







Mittwoch, 26. September 2018

Apelmus

Happy Herbst, ihr Lieben!

Wir haben am Wochenende unser kleines Apfelbäumchen zur Hälfte 
abgeerntet, ein großer Ast war bereits unter der Last der Äpfel abgebrochen.

Dann habe ich die erste Charge Apfelmus für dieses Jahr gemacht.







Anbei das Rezept für 1 kg geschälte Äpfel - ihr könnt die Menge dann beliebig
erhöhen. Meine Mum hat mir geholfen ca. 12 kg Äpfel zu schälen und wir
haben das Rezept in mehreren Etappen gemacht :-)




Zutaten:
1 kg geschälte Äpfel
etwas Zitronensaft
1 - 1,5 EL Zucker
1/2 TL Zimt



Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und je nach Größe nochmals
 durchschneiden. Die Äpfel zusammen mit dem Zucker und dem Zimt in einen
 Topf geben. Ggf. etwas Wasser hinzugeben und dann für ca. 15 min weich kochen. Anschließend die Apfelmasse pürieren und nochmals aufkochen lassen. 
Das Apfelmus in sterile Gläser füllen - fertig.


Was ich mit den restlichen Äpfeln mache, verrate ich euch ganz bald :-)

Alles ♥ Angela


Mittwoch, 22. August 2018

Karotten-Kuchen aus Frankreich

Hallo Ihr Lieben,

wie in meinem letzten Post versprochen, gibt es heute das Rezept 
für den leckeren Karottenkuchen von Léontine aus Frankreich.



Das Rezept wir mit Hilfe einer normalen Kaffeetasse bzw. einem
 Kaffeebecher abgemessen. Ich habe einen Kaffeebecher verwendet 
und so genug Masse für eine ca. 26 cm große Kuchenform gehabt.


Ihr benötigt:

1 Tasse Zucker
3/4 Tasse Rapsöl
2 Eier
1 Tasse Mehl
1 1/2 Tassen geraspelte Möhren
1/2 Tasse Walnüsse (etwas zerkleinert)
3 TL Backpulver
Zimt und Puderzucker nach Belieben




Den Zucker mit dem Öl gut vermixen, so dass eine weiße Mixture entsteht.
Die Eier hinzugeben und weiter mixen.
Nach und nach das Mehl und das Backpulver unter die Masse geben
 und weiter mixen.
Die Möhren unter den Teig heben und die Walnüsse ebenfalls unterheben.
Den Zimt könnt ihr ganz nach Belieben hinzugeben (ich hatte 1 TL Zimt
verwendet).
Das ganze nun in eine zuvor gefettete Kuchenform geben und bei 180 Grad
für ca. 35 min backen.

Ihr könnt den Kuchen mit Puderzucker oder Zuckerguss verzieren.



Guten Appetit!

Alles ♥ Angela