Samstag, 25. Mai 2013

Löwenzahnbutter

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich für euch ein Rezept von meinem Streifzug durch den Garten.....es gibt so viele, bisher vielleicht unbeachtete, Pflanzen. Früher habe ich jegliche Form von vermeintlichem "Unkraut" direkt aus der Erde gezogen - wie z.B. den Löwenzahn - als Kind hat er mich höchstens als Hasenfutter oder Pusteblume interessiert :-)
Heute allerdings verwende ich Löwenzahn z.B. als Butter zu ofenfrischem Baguette.
Für die kommende Grillsaison ist sie eine tolle Alternative zur normalen Kräuter- oder Knoblauchbutter.


Alle Zutaten miteinander vermischen und in eine Form geben oder in Klarsichtfolie rollen. 
Am besten die Butter einfrieren und nach Bedarf verwenden.








Wünsche euch noch ein schönes Wochenende!!!

Alles ♥ Angela


Kommentare:

  1. Ohhhh Angela!
    Was für eine schöne Idee, für den verhaßten Löwenzahn! Das muß ich unbedingt ausprobieren, wo doch die ganzen Wiesen voll sind, wie auf meinen Fotos zu sehen (schmunzel)! Und du hast es auch noch so "LECKER" fotografiert! Ich kriege Hunger!

    Hab´Du auch ein tolles Wochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angela,

    das ist eine nette Idee mit der Löwenzahnbutter.
    Mit unserem Hasen komm ich da auch nicht ins Gehege - er mag nur die grünen Blätter und ich kann dann die Blüte haben.

    Hab ein schönes Wochenende und mach genügend Vorrat falls der Sommer plötzlich vor der Tür steht und die Grillsaison kommt.
    Dann bist Du gerüstet und kannst gleich loslegen.

    Grüßle

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angela,
    das hört sich köstlich an! Ich werde gleich morgen in den Garten gehen und ernten! Es wird ja hoffentlich zwischendurch eine kleine Regenpause geben.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Angela,
    also Löwenzahnbutter kannte ich bisher noch nicht, die Fotos sehen aber sehr schön aus und machen wirklich Appetit. Ich habe vor kurzem mal Löwenzahngelee gemacht und war absolut begeistert! Aber Dein Rezept werde ich mir merken für die nä. Löwenzahnsaison....
    Wünsche Dir einen schönen (wenn auch sicher wie überall verregneten) Sonntag!
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Noch nieeee gehört! Wahnsinn, was man alles aus Löwenzahn machen kann! Hört sich super lecker an. Das werde ich versuchen. Tausend Dank, Du Liebe. Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht sehr appetitlich aus - aber wie schmeckt denn die Butter? Löwenzahnknospen eingelegt ähnlich wie Kapern, kenne ich - aber den Geschmack der Blüte kann ich mir gar nicht vorstellen?
    ♥lichst Doris

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angela, das hört sich in der Tat sehr lecker an. Und wenn wir
    eins dieses Jahr genug haben,dann ist es Löwenzahn.
    Werde es gerne mal ausprobieren.
    Liebe Grüsse, Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Angela
    Mmmmm, das sieht echt gut aus. Danke für das Rezept.
    Deine Fotos sind ganz toll geworden.
    Nun hoffen wir auf baldige Wetterbesserung, damit man den Grill endlich mehr anwerfen kann.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  9. Auch eine schöne Idee !
    Da ich meinen Löwenzahn nicht so gerne im Rasen haben möchte, versuche ich beim nächsten Jäten vielleicht mal diese Butter. Zumal das Rezpet ja super einfach ist! (Vielleicht dann zusammen mit deiner Lemon Curd?) ;-)

    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir noch!
    Naddel

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine leckere Idee, allerdings blüht hier durch den Regen im Moment nichts mehr.
    Muss mal auf Suche gehen. Beim Nachbarn, der hat eine große Wiese.
    Nimmst Du nur die Blütenblätter oder auch den Kopf für die Butter?
    Liebe Grüße von Nicole,
    die schön mal beim Nachbarn schauen geht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole, ich nehme nur die Blütenblätter - der Kopf wird nicht verwendet. Viel Spaß beim Nachmachen! LG Angela

      Löschen
  11. Liebe Angela,
    nun komm ich doch endlich mal zum kommentieren bei dir... :)
    Deine Fotos sind sehr schön geworden und die Löwenzahnbutter kenne ich noch gar nicht! Aber ich werde es garantiert mal ausprobieren, spätestens beim nächsten Grillwetter :)
    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  12. ...oh ...die ist bestimmt lecker!!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  13. Über Christina von raum für traum bin ich hier gelandet..... Löwenzahnbutter? Tönt geheimnisvoll!! Ähm, ich bin nicht so die Kochkünstlerin.... Hackst du die Blätter fein, oder pürierst du das ganze? Sorry meine dummen Fragen.....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yase,

      ich hacke die Blätter klein und vermische dann alles mit einer Gabel (funktioniert auch mit dem Rührgerät).
      LG Angela

      Löschen
  14. Eine super Idee. Ich scheue ich irgendwie immer, etwas mit Löwenzahn zu machen. Meine Kollegin brachte mir letztens Löwenzahnsirup mit und ich musste mich "überwinden" es zu probieren. Irgendwie denke ich immer, es sei gifitg oder so. ^^

    LG
    Christina

    AntwortenLöschen
  15. eine tolle Idee.

    Ein schönes Wochenende wünscht Dir,

    Danny

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Angela,
    herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Ich wünsche dir alles Liebe.
    Lass dich ein bisschen verwöhnen und genieß deinen Ehrentag.
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Britta!!!!!
      Uch hatte einen wunderschönen Tag :-)
      GLG Angela

      Löschen
  17. Hallo Angela!
    Was es nicht alles für Rezepte gibt...!;-))
    Hört sich sehr interessant an!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  18. das sieht ja lecker aus...wird bestimmt mal bei uns getestet :o)

    AntwortenLöschen

Danke ♥, das du Dir die Zeit nimmst ein Kommentar zu hinterlassen