Samstag, 22. Juni 2013

Holunderblütensirup

Hallo Ihr Lieben!!!
Zurzeit ist es rundherum etwas stressig bei mir, weshalb ich bisher noch nicht auf eure lieben Kommentare geantwortet habe - vielen Dank dafür. War gerade beruflich in England unterwegs und Montag geht es schon wieder mit gepacktem Koffer weiter. Werde mich aber bemühen in den kommenden Wochen bei euch allen vorbei zu schauen :-)

Habe in der letzten Woche schon angefangen Holunderblütensirup anzusetzen. 
In diesem Jahr haben sich die Holunderblüten bei uns richtig viel Zeit gelassen. Aber jetzt geht's endlich los mit der Produktion.





Hier mein Rezept:

ca. 30 Dolden Holunderblüten
2 Liter Wasser
3 kg Zucker
1 Biozitrone
100g Zitronensäure


Das Wasser aufkochen lassen und den Zucker und die Zitronensäure darin verrühren. Die Dolden und die in Scheiben geschnittene Zitrone dazugeben und im Topf stehen lassen. Nach 2-3 Tagen seihe ich die Masse durch ein Tuch ab, koche das ganze nochmals auf und fülle es in Flaschen.



Der Sirup schmeckt perfekt zu Sekt und mit Mineralwasser verdünnt ist es ein erfrischendes Sommergetränk. 

Alles ♥ Angela

Kommentare:

  1. mmmmm,.....das sieht lecker aus! Mach ich sofort nach!
    Bei mir findest du Holunderblüten-Gelee,....gestern gemacht,....auch superlecker!
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Mhhh lecker und sehr schöne Fotos hast du gemacht! :) Ich war eig. nie so der holunderfan... aber dann kam Hugo und ich lernte sie kennen. Mittlerweile würde ich auch schon gerne sirup machen, habe sie aber leider bei uns versäumt. die sind schon alle am abblühen :(
    Liebe Grüße manu

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Angela,
    es ist interessant, wie verschieden die Rezepte für den Holunderlikör sind.
    Im Moment schwirren ja ganz viel auf den Blogs herum.
    Deiner sieht auf jeden Fall sehr lecker aus.
    Euch morgen viel Spaß und besseres Wetter für Eure Gartentour. Ich kann leider nicht kommen, da mein Großer noch ein Tennisturnier hat.
    Aber vielleicht dann nächsten Sonntag.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Angela,
    so viel unterwegs und dann noch Zeit dafür? Nicht schlecht ;-)
    Ich habe leider keinen Holunder und weiß auch nicht wo ich Blüten kriegen konnte, aber so ein Sirup würde ich auch gerne mal machen. Deiner wird bestimmt toll!
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Angela,
    dein Rezept und die Bilder machen Lust darauf,das auch mal auszuprobieren!
    Einen schönen Sonntag wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Angela, bei uns ist die Blüte jetzt vorbei.gerade habe ich mir noch ein paar Blüten von unserer Radtour mitgebracht und in Apfelsaft eingelegt. Jetzt gerade hatte ich ihn fertig zu Gelee und Sirup eingekocht. Die Blütendolden wurden anschließend in Eierkuchenteig ausgebacken.sehr lecker, kann ich Dir sagen.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Reise und grüsse Dich ganz lieb, Ilona

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Angela,
    das klingt ja sehr, sehr lecker! Ich kenne bisher nur Holundergelee, aber das hier ist auf jeden Fall einen Versuch wert!
    Liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Angela,
    schöne Fotos und ein gutes Rezept! Das werde ich bestimmt ausprobieren :)
    Viele Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Angela,
    das Rezept habe ich gleich mal abgespeichert, denn ich liebe Holunderblütensirup.
    Er ist so erfrischend und total lecker!
    Besten Dank für die zauberhaften Fotos zum Rezept. Sie gefallen mir sehr!
    Sonnige Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen

Danke ♥, das du Dir die Zeit nimmst ein Kommentar zu hinterlassen