Samstag, 14. Juni 2014

Je t'aime Paris

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für all Eure lieben Kommentare. In letzter Zeit habe ich mich etwas rar gemacht, was an den Geburtstagsvorbereitungen und meinem Leben 1.0 lag. Da blieb mir wenig Zeit bei Euch zu kommentieren bzw. vorbei zu schauen. Das werde ich aber auf jeden Fall die nächsten Wochen nachholen...

Wir haben uns Anfang Juni eine Auszeit gegönnt und waren für drei Tage in Paris. 


Da wir schon des öfteren dort waren und all die Museen und wichtigen Sehenswürdigkeiten bereits reichlich besichtigt haben, wollten wir uns dieses Mal einfach nur treiben lassen.

 Die meiste Zeit haben wir in Montmatre und Marais verbracht, sind durch die wundervollen kleinen Gassen gelaufen, haben in Cafés und Restaurants gesessen oder auf der Wiese vor Sacré Coeur in der Sonne gelegen.





In Monmatre gibt es ein ganz viele kleine süße Cafés, wie z.B. das Coquelicot, wo 
ihr umbedingt eine bol de café au lait trinken müsst.
(Boulangerie Coquelicot, 24 rue des Abbesses)

oder das Café des 2 Moulins (15 Rue Lepic) bekannt aus dem Film
 "Die fabelhafte Welt der Amélie". Hier gibt es einen speziellen Amélie Nachmittagssnack,
der aus Milchkaffee und natürlich Crème brulée besteht.
   
Für megaleckere Burger mit selbstgemachten Pommes kann ich Euch das Koff empfehlen.
(Koff Delicatessen, 15 rue la Vieuville, 75018 Paris) 








Die wohl beste 360 Grad Aussicht auf die Dächer von Paris hat man von der 
Dachterasse des Kaufhauses Printemps de la Maison. Auf der 9. Etage gibt es ein
SB-Restaurant (Le Deli-cieux, 64 boulevard Haussman, 75009 Paris) mit dazu noch sehr günstigen Preisen (Pain chocolat 1,60€ oder Cafe creme/Tee 3€).
Einige haben sich hier zum Kaffee getroffen oder einfach nur mit dem Buch auf einer Liege gelegen. Wir hätten dort auch problemlos den ganzen Tag verbringen können :-)





Einen italienisches Restaurant kann ich Euch in der Nähe des Eifelturms empfehlen.
Wir hatten Glück und bekamen den letzten freien Tisch an der Straße
 im Gloria (108 rue St Dominique), dort gibt es leckere selbst gemachte Nudeln in allen Variationen und sündhaftes Dessert.



Es war so schön und wir kommen bestimmt wieder.

Aah - Paris, je t'aime.

 Alles ♥ Angela

Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder! Ich war leider noch nie da....aber ich hoffe. es ergibt sich eines Tages mal.
    Danke für's Zeigen und ein schönes Wochenende,
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die tollen Tipps. Werde ich mir auf jeden fall merken!
    LG
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angela,
    ich habe ja schon einige Bilder auf Instagram bewundert.
    Aber so im Blog ist es schon was anderes.
    Schöne Eindrücke hast Du mitgebracht, ich glaube, ich muss auch mal wieder dorthin.
    Hab einen schönen Samstag, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Angela,
    atemberaubend schöne Fotos, ich war noch nie dort, Paris steht ganz ganz oben auf meiner Wunschliste, ich will da unbedingt hin, ich werde mir deine Tipps abspeichern, hast du noch einen Hoteltipp?
    Alles Liebe und danke fürs virtuelle Mitnehmen, herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tatjana, wir haben im "Le 20 Prieuré Hôtel" nahe dem Place République übernachtet. Das Hotel liegt sehr zentral und ist zu empfehlen, allerdings hatten wir dort kein Frühstück - wir haben in der Stadt gefrühstückt. Liebe Grüße, Angela

      Löschen
  5. Liebe Angela,
    da wäre ich wirklich sehr gerne dabei gewesen. Ich liebe Paris und bummel begeistert durch die kleinen Gassen und entdecke neue Cafés und Restaurants oder kleine Läden. Sehr schöne Bilder hast Du gemacht, die wecken sofort das Fernweh in mir. Am Liebsten würde ich sofort losfahren und durch Paris bummeln.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  6. Oh, die Sehnsucht wächst und das Fernweh lockt.
    Wunderschöne Bilder zeigst Du uns!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angela,
    sehr schöne Fotos, die einen sehr passenden Eindruck dieser faszinierenden Stadt vermitteln! Ich war letztes Jahr in Paris und mag die Stadt sehr, man kommt sich vor wie in vergangenen Zeiten, als adelige Damen mit Korsett und Schirm durch die Straßen flanierten. Allerdings finde ich die Pariser etwas gewöhnungsbedürftig ;)
    Viele Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen

Danke ♥, das du Dir die Zeit nimmst ein Kommentar zu hinterlassen