Donnerstag, 7. Mai 2015

Rhabarber-Tarte

Hallo Ihr Lieben,

ich liebe ja die Kombination von sauer und süß sehr gerne und da kommt mir
die Rhabarberzeit gerade wie gerufen. In diesem Fall hat sauer nicht nur lustig
sondern auch glücklich gemacht :-)
Ich habe für euch ein tolles Rezept für eine Rhabarber-Tarte.
Den Boden habe ich blindgebacken, da ich mir nicht sicher war, ob die
Flüssigkeit den Boden zu sehr aufweicht - evtl. könnt ihr auch auf's vorbacken
verzichten.




Zutaten für den Boden:

150 g Mehl
50 g Zucker
1 Prise Salz
50 g kalte Butter
1 Ei

Die Zutaten miteinander verkneten und den Teig für mindestens eine Stunde
 kalt stellen - gerne auch über Nacht.



Den Teig ausrollen und in die Tarteform geben. Den Boden mit der Gabel
 einstechen, damit er beim vorbacken nicht hoch geht. Backpapier über den Teig
 geben und mit Keramikbohnen (oder ähnl.) beschweren.
Das ganze für ca. 10 min bei 180 Grad in den Backofen geben.




In der Zwischenzeit könnt ihr den Belag fertigen:

Zutaten:

4-5 Stangen Rhabarber
1 Ei
60 g Zucker
2 P. Vanillezucker
120 g Frischkäse
1 EL Vanillepuddingpulver



Ei, Zucker und Vanillezucker miteinander verrühren, so dass die Masse
etwas dicklich wird. Den Frischkäse und das Puddingpulver anschließend
unterrühren und auf dem Tarteboden verteilen. Den Rhabarber habe ich
gewaschen und ungeschält auf die Masse gegeben.




Das ganze dann nochmals ca. 20 Minuten bei 180 Grad backen.

Habt noch eine schöne Restwoche.

 Alles ♥ Angela









Kommentare:

  1. Vielen Dank für das leckere Rezept. Mir läuft schon richtig das Wasser im Munde zusammen. Die Kombination zwischen süß und sauer ... ist doch einfach köstlich. Am Wochenende sind meine beiden Töchter im Hause und ich werde sie mit dieser Tarte überraschen.
    Einen lieben Gruß, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich. Euch viel Spaß am Wochenende und guten Appetit :-)
      Alles Liebe, Angela

      Löschen
  2. Rhabarber mag ich noch nicht wirklich lange, aber dafür jetzt umso mehr. Ich werde es fürs Wochenende nachbacken. Dankeschön
    lg Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super. Viel Spaß dabei :-)
      Dir noch einen schönen Abend.
      Liebe Grüße, Angela

      Löschen

Danke ♥, das du Dir die Zeit nimmst ein Kommentar zu hinterlassen